Du bist da

Im Dunkeln sehen meine Augen,
Wie ein paar Blödis durch die Wüste reiten,
Im Dunkeln hören meine Ohren
Die leise Musik, zu der du mich küsst.
Im Dunkeln fühlt meine Seele die Angst,
Dich verlieren zu können.

Bist du mir noch so nah oder furchtbar weit weg,
So bist du doch immer da, eben in Relation zu mir.
Egal welche Ebene der Gefühlsskala ich gerade erfahre,
Du teilst den Moment mit mir, auch wenn ich eigentlich
Allein sein will, denn allein heißt ja auch nur ohne dich.
Also bist du immer da.

Menü